Herzlich willkommen bei Sielmanns Natur-RangernTeam Löcknitz

Auf der Suche nach einer Möglichkeit, Kindern die Natur näher zu bringen, bin ich auf die Heinz Sielmann Stiftung aufmerksam geworden. Das Konzept hat mich so überzeugt, dass ich mich entschlossen habe, Teamleiter zu werden und ein eigenes Team zu gründen.

Am 02.08.2008 trafen sich 10 Mädchen und Jungen mit ihren Eltern am Burgturm in Löcknitz, um gemeinsam mit Teamscout Frank Lehmann von den Sielmanns Natur- Ranger Deutschland e.V. die erste Gruppe in Mecklenburg- Vorpommern das „Team Löcknitz“ zu gründen.

Heute gehören unserem Team 18 Mädchen und Jungen im Alter von 5-18 Jahren, aber auch 6 Erwachsene an. Wir treffen uns in der Regel alle vierzehn Tage an unserer Station oder zu Projekten in und um Löcknitz.

Wenn auch ihr mitmachen möchtet, euch für den Erhalt der Artenvielfalt einsetzen möchtet, ja einfach eine dufte Truppe sucht für interessante Freizeitgestaltung, dann seid ihr bei uns richtig.

Immer nach dem Motto: „Für die Natur im Einsatz – echt cool!“

Neues vom Team LöcknitzNews

Keine Nachrichten verfügbar.

Alle Termine des Teams LöcknitzTermine

Keine Einträge gefunden

Was machen die Natur-Ranger des Teams Löcknitz?PROJEKTE

Wir züchten Wildbienen

Die Ranger vom Team Löcknitz haben ein neues Projekt gestartet. Sie züchten Wildbienen.

Zur Grundausstattung gehört ein Nistblock mit 50 Kokons der Roten Mauerbiene. Diese ist ungefährlich und eignet sich auch für Kindergärten und Grundschule.Die Kokons werden oben in den Nistblock gegeben und die Kinder können beobachten, wenn die Bienen schlüpfen und ausfliegen. Zuerst fliegen die männlichen Mauerbienen aus. Sie warten dann vor den Löchern auf die Weibchen um sie zu begatten. Die entsprechenden Futterpflanzen wurden schon vorher von den Kindern ausgepflanzt, damit die Wildbienen nicht abwandern. Sie bleiben dann in der Nähe und suchen sich eine entsprechende Röhre aus, um ihre Eier abzulegen. Zum verschließen der Röhre haben wir eine Schale mit einem feuchten Sand-Lehmgemisch in der Nähe mit aufgestellt. Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Mauerbienen ihre Eier an unserer Wildbienenwand ablegen und wir so zur Vermehrung der Roten Mauerbiene beitragen können.

Unser Großprojekt "Der Wald" mit dem Kindergarten "Die Randow-Spatzen"

Um unsere Kleinen schon früh für die Natur zu begeistern, haben die Sielmanns Natur-Ranger vom Team Löcknitz und unser Kindergarten "Die Randow-Spatzen" das Projekt "Der Wald" ins Leben gerufen. Die Kinder der Krippe II (2 Jahre jung) kommen einmal im Monat zur Station der SNR, Team Löcknitz, um viel über unsere Natur zu erfahren und zu lernen. Das wird durch Erzählungen, Basteln, Anschauungsmaterial, Spiele und Exkursionen in den nahen Wald umgesetzt. Dieses Großprojekt soll die jetzt 2-Jährigen ihre gesamte Kindergartenzeit begleiten. Folgende Themen sind geplant:

  1. Einführung und Vorstellung des Projektes
  2. Der Wald: Was ist Wald - welche Waldarten gibt es?
  3. Pflanzen des Waldes - Frühlingsblüher
  4. Vögel des Waldes - Singvögel, Spechte, Greifvögel u.a.
  5. Bäume des Waldes - Bäume und Sträucher
  6. Säugetiere des Waldes - Wildtiere und andere
  7. Insekten des Waldes - Käfer, Schmetterlinge und andere
  8. Pflanzen des Waldes - Sommerblüher
  9. Die Jagd - eine Jungjägerin berichtet
  10. Beeren und Früchte des Waldes - was darf ich essen und was nicht!
  11. Förster Grünrock - welche Aufgaben hat ein Förster (unser Revierförster zu Gast)
  12. Spuren und Fährten im Wald

Diese Themen führen wir einmal monatlich an der Station durch oder nach Absprache an einem anderen Ort. Zwischen diesen Terminen können im Kindergarten immer Bastelarbeiten (Zeichnungen, Ausmalen von Vorgaben, Scherenarbeiten, Basteln mit Naturmaterialien oder Modelieren) zum jeweiligen Thema durchgeführt werden. Diese Arbeiten werden im Kindergarten ausgestellt.

Streuobstwiesen! - Vielfalt erhalten - Lebensräume schaffen - Besonderes genießen

Streuobstwiesensind ein Element der Kulturlandschaft. Sie sind vom Menschen gemacht und können nur durch menschliche Arbeitskraft erhalten werden. Ohne Pflege verschwänden sie binnen weniger Jahre oder höchstens Jahrzehnte. Wenn wir uns für die Erhaltung der Streuobstwiesen einsetzen, geht es also zunächst einmal um die Erhaltung eines Kulturgutes, dass eine zweitausendjährige Geschichte hinter sich hat. Zugleich ist die Erhaltung der Streuobstwiesen aber auch eine Angelegenheit des Naturschutzes. Viele inzwischen bedrohte Tier- und Pflanzenarten haben sich vor der industriealisierten Land- und Forstwirtschaft dorthin zurückgezogen, wo sie eine verhältnismäßig dauerhafte Bleibe gefunden haben. 

Unser Team hat sich im Jahr 2015 speziell damit beschäftigt. Uns ging es nicht nur darum alte Obstbaumgärten und Streuobstwiesen zu erhalten, sondern auch neue Streuobstwiesen anzulegen.

  • 3 neue Streuobstwiesen wurden von den Frechdachsen und Rangern angelegt
  • damit haben wir 54 neue Obstbäume gepflanzt
  • das sind 43 verschiedene alte Obstbaumsorten auf 3 Flächen
  • alle Obstbäume wurden frisch beschnitten und werden weiter beobachtet.
  • im September 2015 kamen uns 80 Schüler und Betreuer zu Hilfe um einen alten Obstbaumgarten wieder "flott" zu machen und neue Obstbäume zu pflanzen.
  • Deutsch-poln. Gymnasium
  • Realschule Löcknitz
  • Realschule Sassenberg - Nordrhein-Westpfalen, Partnerstadt von Löcknitz
  • Insgesamt ca. 80 Mitstreiter, die heute wissen, was die Sielmanns Natur-Ranger so machen.

Bitte helft uns auf solchen Flächen seltene Pflanzen und Insekten zu erhalten, macht mit!!

Euer Tem Löcknitz

Projekt - Schulinsektenhaus

" Lieber Herr Lückert,

wir freuen uns sie in unserem Projekt Schulinsektenhaus begrüßen zu dürfen. Das Interesse war ausgesprochen groß und daher freuen wir uns ihnen mitteilen zu können, dass sie zu den ca. 300 Einrichtungen gehören, die teilnehmen können."

Das war eine Nachricht, über die sich das gesamte Team riesig gefreut hat.

Noch Mitte März 2019 erhielten wir die 2 Nisthilfen für 2019 und 2020, die dann auch umgehend an unserer Wildbienenwand angebracht wurden. Unsere Ranger haben dann auch immer mal zwischen durch nachgeschaut, ob schon Röhren besetzt sind. Am 08.11.2019 haben wir die Nisthilfe 2019 wieder an die Uni Freiburg geschickt. Anfang des Jahres 2020 kam die neue Nisthilfe für 2021. Zu unserer Überraschung, aber auch die Auswertung und die Ergebnisse der Nisthilfe 2019.

In der Nisthilfe 2019 befanden sich 73 Bienen und 6 Wespen.

Darunter waren 69 Rost-rote gehörnte Mauerbienen, 4 Scherenbienen und 6 Wespen, die nicht weiter bestimmt wurden.

Alle freuen sich schon auf die Ergebnisse der Nisthilfe 2020.

Die Ergebnisse aller Teilnehmer findet man unter: www.Schulinsektenhaus.de/ergebnisse/

Unsere unter: Sielmanns Natur-Ranger Team Löcknitz.

Natur-Ranger Team LöcknitzTeamleiter

Dieter Lückert

Natur Ranger LöcknitzLogo