"Früh übt sich, wer ein Meister werden will!"

Fledermäusen ein sicheres Quartier zu bieten, ist per Naturschutzgesetz gefordert, sollte auch ein persönliches Anliegen eines jeden sein. Gleichzeitig ist  eine zunehmender Not an geeigneten Sommer- und Winterquartieren festzustellen, das besonders in Folge rasanter Bautätigkeit und auch eines ungesunden Ordnungswahns.  Altlasten, wie giftige Holzschutzmittel, sind eine weitere "tickende Zeitbombe".

So freut es uns Jenaer Ranger, dass wir der "Stiftung Fledermaus" Thüringen" Unterstützung geben dürfen in deren Bemühungen auf Spurensuche nach Umweltbelastungen in Fledermausquartieren, dass wir in das betreffende Beprobungsprogramm vollwertig mit einbezogen werden. Entsprechend angeleitet und ausgestattet mit Laborköfferchen machen wir uns daran, in den von uns seit Jahren betreuten Fledermausquartieren jeweils mehrere Holzproben zu entnehmen, zusätzlich jeweils auch einige Fledermaus-Kotproben abzufüllen. Nachfolgend werden diese zur Laborauswertung weitergeleitet. Gleichzeitig bietet sich eine weitere Möglichkeit der aktuellen Bestandsermittlung. Die Ergebnisse der Fledermauszählungen werden jeweils umgehend der Thüringer Fledermaus-Datenbank in Erfurt zugearbeitet für deren landesweiten Bestandserfassungen.

Verspürst auch Du Lust uns bei dieser detektivischen Kleinarbeit zu begleiten, so melde Dich!

Kontakt: jena@natur-ranger.de

Werden Sie FördermitgliedUnser Spendenkonto

Sparkasse Duderstadt

IBAN: DE63 2605 1260 0000 0002 08
BIC: NOLADE21DUD