Nichts wie raus in die heimische Natur

„Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen!", so Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832).

Getreu dieser Lebensweisheit laden wir allmonatlich zu erlebnisreichen natur- und heimatkundliche Ranger-Wandertouren ein.

Diesmal führte uns der gemeinsame Weg ins "Jenaer Gebirge" entlang der Muschelkalkhänge der Wöllmisse. Für alle von uns Spannendes gab es zu entdecken, wie die stark zerklüfteten Bergrutschklippe "Diebeskrippe" mit Seelilien- und Muschel-Fossilien, schmale Hangpfade mit fantastischem Panoramaausblick aus der Vogelperspektive, Vorboten des Frühlings, wie Kuhschellen, Blattrosetten von der Bienen-Ragwurz und der Bocks-Riemenzunge sowie ein Bestände der Vogel-Nestwurz aus dem Vorjahr (Alle besonders schützenswerte heimische Orchideenarten!) , Trittsiegel vom Schwarz- und Rehwild.

Unsere kommende Tour führt uns auf das Hochplateau des "Jenaer Forst" hin zum "Ernst-Haeckel-Stein". Von dort aus werden wir In den Abendstunden des 14.03.2020 den nächtlichen Sternenhimmel über Jena erkunden.

Wenn auch Du dabei sein willst, so melde Dich bei uns: jena@natur-ranger.de !

 

Werden Sie FördermitgliedUnser Spendenkonto

Sparkasse Duderstadt

IBAN: DE63 2605 1260 0000 0002 08
BIC: NOLADE21DUD