26 Mai
Leutratal, 50°52'17.7"N11°35'15.5"E (Wegkreuzung oberhalb vom Tierheim in Göschwitz)

Arbeitseinsatz „Orientalische Zackenschote“

Datum: 26.05.2019
Uhrzeit: 14:00- 18:00 Uhr
Ort: Leutratal, 50°52'17.7"N11°35'15.5"E (Wegkreuzung oberhalb vom Tierheim in Göschwitz)
Organisator: Helene Hennig (NATURA 2000-Station "Mittlere Saale")

Hast Du schon mal von der Orientalischen Zackenschote oder dem Japanischem Staudenknöterich gehört? In den Naturschutzgebieten in Jena und Umgebung gibt es einige Pflanzenarten, die sich zu Ungunsten anderer, seltener Arten rasant ausbreiten. Diese Arten bilden dichte Bestände und werden als invasiv bezeichnet. Die orientalische Zackenschote ist so eine invasive Art. Seit einigen Jahren gibt es bereits Bemühungen ihre Ausbreitung zu verhindern und die bestehenden Bestände zurückzudämmen. Als bewährte Mittel haben sich das mehrmalige Ausstechen und die Mahd vor der Samenreife etabliert. Im Moment beginnt die Blüte – der optimale Zeitpunkt zum Zackenschoten ausstechen. Wir möchten Dich und alle weiteren fleißige Helfer/innen (so Deine Eltern und Geschwister sowie Freunde) zu einem erlebnisreichen Arbeitseinsatz „Orientalische Zackenschote“ einladen. Nach einer kurzen Einführung in das Thema: „invasive Arten“ werden wir gemeinsam zu den Unkrautstechern greifen und loslegen. Ich werde die Geräte, Handschuhe und einen kleinen Imbiss mitbringen. Falls Du mitmachen möchtet, bringe bitte gutes Schuhwerk, wetterangepasste Arbeitskleidung, etwas zu trinken und wenn möglich Arbeitshandschuhe mit.

Team Jena
Arbeitseinsatz „Orientalische Zackenschote“